Buntes Königreich Dümpten

Ort & Zeitraum

Mülheim,

01.09.2018 – 30.06.2019

Ausgangslage, Ziele und Zielgruppe des Projekts

Innerhalb von Jugendzentren existieren oft Gruppen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen. Manchmal ist dies der Ursprung von Missverständnissen, die häufig auch Konflikte mit verursachen.

Mit den Aktivitäten des Mikroprojekts waren die Ziele verbunden, den interkulturellen Austausch zwischen Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen sowie gemeinsame Freizeitaktivitäten und handwerkliche Angebote durchzuführen. Die Jugendlichen sollten den eigenen Sozialraum besser kennen lernen, positive Erfahrungen in einer interkulturellen Gruppe sammeln und Berührungsängste und Vorurteile abbauen können. Durch die Gruppenaktivitäten sollte das „Wir-Gefühl“ gestärkt und eine regelmäßige Anbindung an das Jugendzentrum erreicht werden. Auch der Wortschatz konnte durch künstlerische Gruppenaktivitäten spielerisch erweitert werden.

Beschreibung/Inhalt

Das Mikroprojekt wurde durch ein Jugendzentrum in Kooperation mit umliegenden Schulen umgesetzt. Alle zwei Wochen traf sich eine interkulturelle Gruppe aus dem Stadtteil zu Gartenprojekten, Graffiti- und Säuberungsaktionen und zu Ausflüge (Imkerei, Landwirtschaft).

Träger & Kooperationspartner

Jugendzentrum „Der springende Punkt St. Barbara“ , Hauptschule am Hexbachtal, zwei Flüchtlingsunterkünfte

Aufwand

Kooperation zwischen Schule und Jugendzentrum

Sie haben auch ein Mikroprojekt oder eine Aktivität im Rahmen des Projektes „Wegbereiter“ durchgeführt?

Hier einreichen

Diese Website verwendet Cookies. Okay Mehr Infos