Gemeinsame Qualifizierungsreihe 2020

Ort & Zeitraum

26.08.2020 -17.11.2020 digital über Zoom

Ausgangslage, Ziele und Zielgruppe des Projekts

Ausgangslage: Aufgrund der steigendenen Zahl der neu zugewanderten Kinder und Jugendliche in den letzten Jahren innerhalb der Kommunen, ist der Bedarf an Qualifizierungsangebote für viele verschiedene Fachkräfte gestiegen. Immer neue Themen und Fragestellungen wurden als Herausforderung angesehen, die mit Hilfe der gezielten und qualitativen Workshopangebote dieser gemeinsamen Qualifizierungsreihe begegnet werden sollten.

Ziel der digitalen Qualifizierungsreihe ist es, Bildungswege für (neu-) zugewanderte Kinder und Jugendliche zu bereiten und zu verbessern und dadurch eine gelingende
Integration voranzutreiben.

Zielgruppe: Lehrkräfte, Mitarbeitende der Schulsozialarbeit, OGS-Kräfte und sonstige interessierte Bildungsakteur*innen

Beschreibung/Inhalt

Die digitale Qualifizierungsreihe fand im Rahmen des Projektes „Wegbereiter – Bildungswege für neu zugewanderte Kinder und Jugendliche bereiten“ der RuhrFutur
gGmbH statt. Diese wurde gemeinsam mit den Kommunalen Integrationszentren
und Regionalen Bildungsbüros der Städte Bochum, Mülheim an der Ruhr und des Kreises
Recklinghausen durchgeführt und geplant.

Insgesamt konnten 9 verschiedene Workshops zu den folgenden Themengebieten durchgeführt werden: Gemeinsam Potenziale nutzen, Wege zur Motivation, Verhaltensauffälligkeiten und Traumatisierung, Kritische Auseinandersetzung zur Werteerziehung, Umfgang mit Vielfalt, (Alltags-) Rassismus, Hierarchiebegriffe, Übergang von der Schule in den Beruf, Alphabetisierung in der Zielsprache Deutsch. Alle Themen wurden auf der Grundlage einer vorherigen Bedarfsabfrage der Zielgruppe durchgeführt, um passende Angebote initiieren zu können. Aufgrund des hohen Interesses und der positiven Rückmeldungen konnten noch zwei weitere Workshops angeboten werden.

Träger & Kooperationspartner

RuhrFutur gGmbH, Kommunales Integrationszentrum Bochum, Regionales Bildungsbüro Mülheim an der Ruhr, Regionales Bildungsbüro Kreis Recklinghausen

Tipps & Tricks

- Vorherige Identifizierung der relevanten Akteursgruppen, die an einer Bedarfserhebung teilnehmen sollten

- Vorab eine Bedarfserhebung durchführen, um zielgerichtete Workshops anbieten zu können

- Pool von bereits vorhandenen Referent*innen nutzen und auf Erfahrungen anderer Kommunen, Universitäten etc. zurückgreifen

Aufwand

- Aufwändige Abstimmungsprozesse durch die gemeinsame Organisation von vier Partnern

- Referentenrecherche etc.

Sie haben auch ein Mikroprojekt oder eine Aktivität im Rahmen des Projektes „Wegbereiter“ durchgeführt?

Hier einreichen

Diese Website verwendet Cookies. Okay Mehr Infos