Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Ort & Zeitraum

Mülheim an der Ruhr

Schuljahr 2020/21

Beschreibung/Inhalt

Zu Beginn des Schuljahres 2020/21 wurde die AG SOR-SMC gegründet, die sich an alle Schülerinnen und Schüler der Realschule Stadtmitte Mülheim richtete. 

In erster Linie ging es darum, die Begriffe Rassismus und Diskriminierung zu verstehen und die Schüler an das Thema, unter anderem auch anhand der gekauften Bücher aus dem Projektbudget, heranzuführen. Als Statement gegen Rechts und Diskriminierung wurde eine kleine Wandfläche im Bistrobereich, wo sich viele Schüler aufhalten, künstlerisch gestaltet. In 3D-Optik wurden die Begriffe wie: Toleranz, Courage, Empathie, Zusammenleben, Vielfalt etc. aufgelistet.

Des Weiteren wurden die Wegweiser herangezogen. Es wurde ein Workshop zum Thema „Was ist Rassismus und Diskriminierung?“ geplant und am 07.10 und 08.10 für den achten Jahrgang umgesetzt. Die Schülerinnen und Schüler hörten aufmerksam zu und sprachen über Erfahrungen zu Rassismus und Diskriminierung. Auch wurde als Fazit festgehalten, dass Gewalt keine Lösung ist, sondern eher argumentiert und sein Gegenüber überzeugt werden sollte. Bei Konfliktsituationen haben die Schülerinnen und Schüler mehrere Anlaufstellen. Diese sind zum einen die AG-Leiterin und zum anderen auch die Wegweiser. Auch sind die AG-Mitglieder in der Rolle des Helfers und Aufklärers.

Das besondere an der AG SOR–SMC ist, dass die Schülerinnen und Schüler mitentscheiden konnten, welches Thema behandelt werden soll und vor allem wie. Sie hatten die Möglichkeit Plakate oder Poster zu gestalten und sie im Morgentreff den anderen Schülerinnen und Schülern vorzustellen. Die Materialien wurden ebenfalls aus dem Projektbudget finanziert.

Folgende Themen wie Sexismus, Homophobie, Antisemitismus, Muslimfeindlichkeit, Menschenwürde, Vorurteile, Mobbing, Herabwürdigung von Frauen standen zur Auswahl. Zudem wurden Fachleute eingeladen, die sich auf bestimmte Themen spezialisiert und an das jeweilige Thema professionell herangeführt haben.

Darüber hinaus fand am Dienstag, dem 02.12.2020, in der Aula der Realschule Stadtmitte Mülheim die Verleihung des Titels „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ statt. Sie ist offiziell in das Bundesnetzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ aufgenommen. Dere Projektpate Johannes Schröder (Comedian und Lehrer) unterstützt sie bei ihrem Vorhaben. Nächstes Jahr ist eine gemeinsame Performance mit ihm auf der Bühne geplant.

Im Laufe der Zeit wird zudem versucht, eine kleine Leseecke in der Schule einzurichten, damit jeder die Möglichkeit hat, sich mit dem Thema Rassismus auseinanderzusetzen.

Sie haben auch ein Mikroprojekt oder eine Aktivität im Rahmen des Projektes „Wegbereiter“ durchgeführt?

Hier einreichen

Diese Website verwendet Cookies. Okay Mehr Infos